Hermann Lübbe

z Wikipédie, slobodnej encyklopédie
Skočit na navigaci Skočit na vyhledávání

Hermann Lübbe (* 31. december 1926, Aurich/Ostfriesland) je nemecký filozof, profesor v Zürichu, zaoberá sa otázkami fenomenológie, vrátane jej tradicie v pozitivizme a analytickej filozofii; v rámci politickej teórie skúma orientačnopraktické konzekvencie sociálnej zmeny; v prácach k filozofii dejín analyzuje a obhajuje kulturne funkcie historizmu.

Výber z diel[upraviť | upraviť kód]

  • Politische Philosophie in Deutschland (1963)
  • Der Streit um Worte : Sprache u. Politik (1967)
  • Säkularisierung. Geschichte eines ideenpolitischen Begriffs (1971)
  • Hochschulreform und Gegenaufklärung (1972)
  • Bewusstsein in Geschichten (1972)
  • Fortschritt als Orientierungsproblem. Aufklärung in der Gegenwart (1975)
  • Wissenschaftspolitik (1977)
  • Geschichtsbegriff und Geschichtsinteresse (1977)
  • Wozu Philosophie? (1978)
  • Philosophie nach der Aufklärung. Von der Notwendigkeit pragmatischer Vernunft (1980)
  • Zwischen Trend und Tradition. Überfordert uns die Gegenwart? (1981)
  • Zeit-Verhältnisse. Zur Kulturphilosophie des Fortschritts" (1983)
  • Der Nationalsozialismus im deutschen Nachkriegsbewußtsein 1983 (rechtfertigt das Schweigen der Tätergeneration gegenüber den Nachgeborenen)
  • Politischer Moralismus. Der Triumph der Gesinnung über die Urteilskraft (1987)
  • Fortschrittsreaktionen. Über konservative und destruktive Modernität 1987
  • Freiheit statt Emanzipationszwang. Die liberalen Traditionen und das Ende der marxistischen Illusionen (1991)
  • Abschied vom Superstaat. Vereinigte Staaten von Europa wird es nicht geben (1994)
  • Zeit-Erfahrungen. Sieben Begriffe zur Beschreibung moderner Zivilisationsdynamik (1996).
  • Die Zukunft der Vergangenheit. Kommunikationsnetzverdichtung und das Archivwesen. Archivtag in Nürnberg, 10. Oktober 2000
  • „Ich entschuldige mich“. Das neue politische Bußritual (2001)
  • Politik nach der Aufklärung. Philosophische Aufsätze (2001)
  • Wissenschaft und Religion nach der Aufklärung. Über den kulturellen Bedeutsamkeitsverlust wissenschaftlicher Weltbilder (2001)
  • Aufklärung anlasshalber (2001)
  • Medien- und Gesellschaftswandel (2002)
  • Im Zug der Zeit. Verkürzter Aufenthalt in der Gegenwart (2003)
  • Die Zivilisationsökumene (2005)
  • Klaus Heuer Die geschichtspolitische Gegenwart der nationalsozialistischen Vergangenheit. Zur Analyse unbearbeiteter Loyalitäten am Beispiel des Historisierungsansatzes von H. L. Kassel Univ. Press 2001. [1]

Externé odkazy[upraviť | upraviť kód]

  • FILIT – zdroj, z ktorého pôvodne čerpal tento článok.